Dezimal-Rechner

Ein vielseitig einsetzbares Unterrichtsmittel

Der speziell für den Schüler entwickelte Dezimal-Rechner ist ideal für die Hand des Schülers sowie auch als Demo-Material für den Lehrer. Die Schüler gewinnen so spielerisch Einsicht in das dekadische System.

Wiemann Lehrmittel bietet Ihnen folgende Produkte:

a) den Dezimal-Rechner für den Lehrer W-30558

Ein Lehrer steht vor einer Tafel und stellt an Dezimal-Rechner die Zahlen ein.

b) den Dezimal-Rechner für die Hand des Schülers W-30398

Ein Mathematiklehrmittel mit einstellbaren Einzer, Zehner, Hunderter und Tausender.

c) die Dezimal-Rechner-Erweiterung bis zur Million für Lehrer W-30806 & für die Hand des Schülers W-30807

Erweiterung des Dezimal-Rechners für Zehntausender, Hundetausender und Million.

Der Dezimal-Rechner ist in seiner Zahlendarstellung abgestimmt mit den 3-D-Satz Dezimalrechnen und kombiniert mit diesem besonders effektiv einsetzbar. Durch den abgebildeten 3-D-Satz auf dem Rechner hat der Schüler beim Arbeiten den Tausender, Hunderter, Zehner und Einer anschaulich dargestellt. Die Stellenwerte und Übergänge Einer, Zehner, Hunderter und Tausender werden begreifbar. Durch Drehen an der Außenseite können die einzelnen Ziffern von 0 bis 9 eingestellt werden. Jeder Stellenwert hat seine eigene Farbe.

d) 3-D-Satz Dezimalrechner W-30876 (Klassensatz)

Ein großer blauer Koffer gefüllt mit mehreren Säzen 3-D- Dezimarechner.

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielseitig, allen Einsatzmöglichkeiten aber gemein ist, dass die Schüler stark zur Mitarbeit aktiviert werden und bei den meisten Aufgaben dazu aufgefordert werden, ihr eigenes Ergebnis zu zeigen bzw. es zu nennen. Nicht nur der Schüler, der vom Lehrer aufgefordert wurde, gibt eine Antwort, sondern alle Schüler zeigen ihre Lösung. So ist auch das Feedback für den Lehrer ungemein größer. Der Lehrer hat so praktisch ständig einen Überblick über den Leistungsstand sämtlicher Schüler und kann entsprechend reagieren.

2 Kinder arbeiten mit den Dezimalrechner. Das Kind links hat die gesuchte Zahl bereits eingestellt, das rechte ist noch damit beschäftigt.

Der Autor hatte 2015 selbst die Gelegenheit, den Dezimal-Rechner in einer chinesischen 6. Klasse einzusetzen. Die Schüler waren verständlicherweise voll motiviert, aber es wurden auch sofort die Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Schülern sichtbar, welche beim gewöhnlichen Frontalunterricht größtenteils verborgen geblieben wären.

Anregungen für den Einsatz im Unterricht:

Die Möglichkeiten den Dezimalrechner einzusetzen sind sehr vielseitig, weswegen wir Ihnen an dieser Stelle nur ein paar Möglichkeiten vorstellen.

1. Beim Kennenlernen der Zahlen ab Klasse 1 kann der Lehrer eine Zahl nennen oder  mit dem 3-D-Satz an der Tafel zeigen. Die Schüler stellen diese Zahl dann auf ihren Dezimal-Rechnern ein und der Lehrer sieht sofort, ob sie die Zahl richtig erfasst haben.

a) Der Lehrer kann eine Zahl auf seinem Demo-Dezimalrechner einstellen und den Schülern dazu verschiedene Aufgaben stellen (z.B. Nachfolger einstellen).

b) Kann der Lehrer einfache Rechenaufgaben stellen und jeder Schüler zeigt sein Ergebnis an.

Ein Lehrer hat am Tafel-Dezimal-Rechner die Zahl 542 eigestellt.

2. Beim Entwickeln des Zahlenverständnisses beim Erfassen des Dezimalsystems

a) Kann der Lehrer Aufgaben in den verschiedensten Größenbereichen stellen, z.B. „Zeige die zweitgrößte dreistellige Zahl.“

b) oder „Stelle den Vorgänger der kleinsten vierstelligen Zahl ein.“

3. Beim Entwickeln der Kopfrechenfähigkeiten kann der Lehrer Aufgaben in beliebigen Schwierigkeitsgraden stellen, z.B. „Gib das Ergebnis von 7+3+5 an“ oder „Berechne im Kopf 51 durch 3“

4. Das Anwenden der Teilbarkeitsregeln stellt eine weitere Einsatzmöglichkeit dar, z.B. „Bestimme die größte zweistellige Zahl, die durch 4 und durch 5 teilbar ist.“

Es lassen sich noch viele weitere Aufgaben unter Einsatz der Dezimal-Rechner stellen. Es lassen sich bspw. Übungen zum kleinsten gemeinsamen Vielfachen, zum größten gemeinsamen Teiler, zu Prozentsätzen und- werten sowie viele andere Problemstellungen damit üben. Allen Einsätzen gemein ist der große Vorteil, sämtliche Schüler intensiv miteinzubeziehen und den individuellen Lernfortschritt genau beobachten zu können.

Merken

Merken

Merken

Horst Mertin

Horst Mertin

Von 1972 bis 2008 als Fachlehrer für Mathematik und Chemie im Landkreis Wittenberg tätig, entwickelt Herr Mertin seit 2008 verschiedene Unterrichtsmittel für die Firma Wiemann Lehrmittel. Er war schon als Student in der Lehrbuchforschung tätig und greift auf die dort erworbenen Spezialkenntnisse ebenso zurück, wie auf seine langjährige, in der Unterrichtspraxis entwickelte, Berufserfahrung. Er ließ sich bei der Gestaltung seiner Unterrichtsmittel stark von der Problematik leiten, mit der er als stellvertretender Schulleiter bei der ständigen Organisation von Vertretungsunterricht konfrontiert war, um diesen fachgerecht abzusichern.

Wichtige Prinzipien, die Herr Mertin in seinen Unterrichtsmitteln umgesetzt hat, sind:
- große Zeitersparnis für die Lehrer bei der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts
- Erleichterungen bei der Unterrichtsdurchführung - der Lehrer kann sich stärker einzelnen Schülern helfend zuwenden
- leichte Kontrolle der Schülerleistungen durch Vorgabe der Lösungswege und Lösungen für die Lehrer, wodurch auch Vertretungsstunden durch fachfremde Lehrer möglich sind
- Vermeidung unproduktiver Tätigkeiten für die Schüler im Unterricht
- leichte Verständlichkeit und systematischer Aufbau des Lehrstoffes
- zeitgemäße Aufgabenstellungen bei Anwendungsaufgaben
- optisch aufgelockerte Gestaltung
- vor allem die Möglichkeit für die leichte Organisation und Durchführung von differenziertem Unterricht
Horst Mertin

Letzte Artikel von Horst Mertin (Alle anzeigen)

Veröffentlicht in Alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.